Veranstaltungen

20.11.2017 10:16:00

Exterieurbeurteilung für Hengste 2018

Exterieurbeurteilung für Hengste 2018 Kannan L, definitiv gekört in 2017 Die Exterieur Beurteilung der Hengste findet im NPZ Bern am Samstag den 13. Januar 2018 statt.  Die Anmeldefrist ist auf den Mittwoch, dem 13. Dezember 2017 festgelegt ...

Mehr lesen »

Exterieurbeurteilung Hengste 2019

Appréciation de l'extérieur des étalons 2018 - Camden du Perchet Exterieurbeurteilung Hengste 2018 - Camden du Perchet

Bei CHEVAL SUISSE besteht das Körprozedere aus drei Teilen:

 

  • Gesundheitsuntersuch
  • Exterieurbeurteilung
  • Eigen- und Verwandtenleistung

 

 

 

Der Gesundheitsuntersuch ist von grösster Bedeutung, damit vererbbare Krankheiten oder Fehler erkannt und aus der Zucht ausgeschlossen werden können. Speziell bei Hengsten, die mehrere Stuten decken und deren Gene entsprechend multipliziert werden, muss sorgfältig auf die Gesundheit geachtet werden. Die eingeschickten Gesundheitsdossiers der Hengstanwärter werden Experten zur Beurteilung vorgelegt.

Ziel der Exterieurbeurteilung ist es, Hengste mit groben Exterieurfehlern aus der Zucht ausschliessen zu können und zu überprüfen, ob sie über ein funktionelles Exterieur verfügen, welches ihnen erlaubt, im Sport erfolgreich zu sein und gesund zu bleiben. Die Hengste müssen bei der Beurteilung einen Notendurchschnitt von mindesten 6.5 erreichen und dürfen keine Note unter 6 haben.

Das erklärte Ziel des Zuchtverbandes CHEVAL SUISSE ist die Zucht von leistungsbereiten und leistungsfähigen Sportpferden, die erfolgreich vermarktet werden können. Darum müssen Zuchthengste über eine entsprechende Eigen- und Verwandtenleistung verfügen. Wenn ein Hengst aus einer leistungsgeprägten Mutterlinie stammt, kann ein Teil der Eigenleistung durch die Verwandtenleistung kompensiert werden.

Sobald ein Hengst alle drei Teile der Körung bestanden hat, wird er definitiv gekört.

Besitzer von Hengsten, die in einem vom Weltzuchtverband WBFSH anerkannten Verband gekört sind, können die Anerkennung ihres Hengstes bei CHEVAL SUISSE auf dem Schriftweg beantragen. Dazu muss eine Bestätigung der Körung inklusive Abstammungsüberprüfung und der Abstammungsschein mit 5 ausgewiesenen Generationen vorgelegt werden.

Die nächste Exterieurberteilung der Hengste findet am 12. Januar 2019 im NPZ in Bern statt. Die Anmeldefrist wurde auf den 13. Dezember (Poststempel) festgelegt.

Erneut der können wir uns auf die erfahrenen französischen Richter Pierre Henriot und François Fischesser verlassen, die die Hengste an Hand und im Freilaufen öffentlich beurteilen werden. Alle Züchter und interessierten Personen sind herzlich eingeladen, am 12. Januar dieser Veranstaltung beizuwohnen, die traditionsgemäss mit einem Aperitif für alle Anwesenden abgeschlossen wird.

 

Resultate

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.