Veranstaltungen

20.11.2017 10:16:00

Exterieurbeurteilung für Hengste 2018

Exterieurbeurteilung für Hengste 2018 Kannan L, definitiv gekört in 2017 Die Exterieur Beurteilung der Hengste findet im NPZ Bern am Samstag den 13. Januar 2018 statt.  Die Anmeldefrist ist auf den Mittwoch, dem 13. Dezember 2017 festgelegt ...

Mehr lesen »

Zuchdaten 2017

Exterieurbeurteilung für Hengste

Bei winterlichen Verhältnissen, fand am 14. Januar 2017 die Exterieurbeurteilung der Hengste statt. Die Experten vom ANSF, Pierre Henriot und François Fischesser, begleitet von Michel Gaspard, haben die beiden Kandidaten beurteilt.

Zuerst wurde den Richtern der 3-Jährige Hannover Granino L und dann der 6- jährige Quidam von Ilum CH.

Die zwei Hengste haben die Die Beurteilung des Exterieurs mit guten Noten bestanden. Beide müssen noch die vollständigen Gesundheits-Unterlagen einreichen. Wenn sie im Bereich  Gesundheit den Anforderungen entsprechen, sind beide Hengste gekört. Granino L muss danach als 5-Jähriger die geforderte Eigenleitung erbringen, um definitiv gekört zu bleiben. Was Quidam von Ilum CH betrifft, ist er anschließend definitiv gekört, da er die geforderten Klassierungen aufweist. Zu erwähnen sind, die zwei Klassierungen auf Niveau R120 anlässlich des Youngster-Finals in Chevenez im Oktober 2016, welchen der Hengst in der Finalprüfung auf dem 6. Schlussrang beendet hat.

Die detaillierten Abstammungspapiere der beiden Hengste können auf der Homepage CHEVAL SUISSE eingesehen werden: Granino L; Quidam vom Ilum.

Der Hengstkatalog der gekörten und bei CHEVAL SUISSE anerkannten Hengste wird bald aktualisiert.

Viel Spass beim Besuch unserer Homepage CHS www.cheval-suisse.com.

Pierre Saunier, Verantwortlicher  "Zucht"

Granino L, 2014, Besitzer: Lambert Kluser

Quidam vom Ilum, 2011, Besitzer: Rafael Jäger

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.